X
X

TEAM


Wir von SINGA lieben es neu zu denken, zu erfinden und auszuprobieren!

Unser Team bringt eine umfassende Expertise und Erfahrung zu Themen rund um Migration, Teilhabe, Transkulturalität, Arbeitsmarktzugang, Unternehmertum und soziale Innovation mit.

TEAM SINGA

Durch unsere eigenen Projekte bleiben wir eng mit den Menschen und ihren Bedürfnissen verbunden und können diesen Kontakt und die Erfahrungen in unseren Beratungen widerspiegeln.

Diese Expertise wollen wir nicht für uns behalten, sondern freuen uns gemeinsam mit euch gemeinsam spannende Lösungen auszutüfteln!

Damit sind wir in Berlin nicht alleine! SINGA gibt es in 10 Ländern und 22 Städten. Klick’ hier für einen Überblick.

UNSER STÄRKSTER VERBÜNDETER

Vielfalt, gesellschaftliche Teilhabe und Wirkung. Die Robert Bosch Stiftung ist SINGAs starke Partnerin in diesen Bereichen und das schon seit 2016! Die gebündelte Kraft der Partnerschaft von zivilgesellschaftlicher Organisation und Stiftung ist unter anderem in diesem Projekt zusammengekommen um Integration neu [zu] denken.

Im Themenbereich Einwanderungsgesellschaft hat sich die Robert Bosch Stiftung mit ihrer Arbeit folgendes Ziel gesetzt:

Das Zusammenleben in einer Einwanderungsgesellschaft zeichnet sich durch ein respektvolles und gemeinsam gestaltetes Miteinander aus, das unterschiedliche Bedürfnisse und Potenziale berücksichtigt. Alle Menschen können unabhängig von ihrer Herkunft, religiösen und kulturellen Prägung sowie äußerlichen Erscheinung gleichberechtigt an unserer Gesellschaft teilhaben. Diese ist frei von Diskriminierung und geprägt von einem Wir-Gefühl.

Schaut auf ihrer Webseite vorbei und lasst euch von ihrer Arbeit mit vielen spannenden Akteuren und Themen inspirieren!

 

Annette Widmann-Mauz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und Schirmherrin des Programms.

»Menschen, die neu nach Deutschland kommen, sollen in einer Gesellschaft leben, die allen Mitgliedern selbstverständlich Teilhabe ermöglicht. Um das zu schaffen, muss Integration vor allem auf lokaler Ebene gestaltet und als ein aktives Mitwirken aller verstanden werden.«

 

Shai Hoffmann ist nicht nur durch die Wahl als NachhaltigkeitsInfluencer der #Nachhaltigen100 der Triodos Bank bekannt, sondern vor allem als Persönlichkeit, die den gesellschaftlichen Wandel proaktiv mitgestaltet. Denn als Enkelkind von Holocaust-Überlebenden und Ur-Berliner ist eine gelebte Demokratie ein wahres Herzensthema für Shai.

»Teilhabe bedeutet für mich, dass wir als eine vielfältige Gesellschaft friedvoll zusammenleben können. Dass man sich gegenseitig wertschätzt und unterstützt, so dass jeder und jede Einzelne die eigenen Talente und Stärken zum Wohle der Gemeinschaft einsetzen kann. Wenn Menschen eine Vision oder ein Anliegen teilen und bereit sind, gemeinsam dafür einzustehen und sich dafür einzusetzen – mit welchen Mitteln auch immer, sei es Geld, Talente, Wissen, Kontakte oder Nächstenliebe.«

 

Lina Eddisi ist Strategieleiterin bei Continental in Berlin. Ihre Expertise liegt in der Strategie, besonders im Bereich Mobilität und Digitalisierung. Lina ist eine Freundin und Unterstützerin des SINGA Business Labs in Berlin, welches neuzugewanderte Unternehmer*innen bei der Gründung unterstützt.

»Und woher kommst du wirklich? – Diese Frage war für mich immer eine besondere Herausforderung. Ich bin in München geboren und dennoch gibt mir diese Frage jedes Mal das Gefühl, nicht zu Deutschland zu gehören. Integration neu denken – das ist die gemeinsame Aufgabe unserer Generation, eine Gesellschaft zu schaffen, in der jede und jeder einen festen Platz hat.«