Integration neu denken – für eine starke Gesellschaft
Wir sind fest davon überzeugt, dass ein gutes Zusammenleben nur gelingen kann, wenn alle Mitglieder einer Gesellschaft – ob schon immer da oder gerade erst angekommen – dazu beitragen.
»Menschen, die neu nach Deutschland kommen, sollen in einer Gesellschaft leben, die allen Mitgliedern selbstverständlich Teilhabe ermöglicht. Um das zu schaffen, muss Integration vor allem auf lokaler Ebene gestaltet und als ein aktives Mitwirken aller verstanden werden.«
Annette Widmann-Mauz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und Schirmherrin des Programms.
Gemeinsam gestalten bedeutet für uns mit Menschen und nicht für sie zu arbeiten.

Dafür muss Integration in Sprache und Praxis neu gedacht werden. Dass alle eingeladen sind, teilzuhaben und einen Beitrag zu leisten, sind wichtige Voraussetzungen für die Stärkung unserer Gesellschaft.

Denkt ihr ähnlich und seid in eurer Region schon aktiv, um genau das möglich zu machen?

Gleichzeitig habt Ihr Lust eure Organisation und eure Arbeit dafür bereit zu machen, das Thema Integration auch in Zukunft erfolgreich voranzutreiben? Wir unterstützen Euch dabei.

»Integration neu denken« ist ein Programm von SINGA Deutschland und der Robert Bosch Stiftung. Wir möchten Organisationen und Projekte, die bereits im Themenfeld Integration tätig sind, dabei unterstützen ihre Arbeit noch inklusiver zu gestalten und Teil eines bundesweiten Netzwerkes zu werden.